News

Curated Shopping

18.06.2016

header_img03__Auto

———————————–

Das neue Zauberwort in der digitalen Welt heißt „Curated Shopping“ – also betreutes Einkaufen. Bei diesem Geschäftsmodell geht es darum, den Kunden bei der Auswahl aus unzähligen Angeboten im Internet zu helfen und zu empfehlen, was könnte zu ihm oder zu ihr passen könnte. Curated Shopping-Angebote befragen Interessenten nach ihrem Modegeschmack, beraten bei Bedarf telefonisch in Stilfragen und stellen eine Auswahl zusammen. Was nicht gefällt oder gebraucht wird, geht wieder zurück an den Händler. Die Curated Shopping-Anbieter schließen so die Lücke zwischen dem klassischen Einzelhandel und dem Onlinehandel – einerseits kann man bequem im Internet einkaufen, andererseits bekommt man die persönliche Beratung dazu. In Deutschland sind vor allem Outfittery und Modomoto aktiv. Auch Frauen können sich beim Shoppen beraten lassen, nämlich z.B. bei Kisura oder 8SELECT. Zalando bietet ebenfalls Curated Shopping an – als Servicebestandteil.

Das Geschäftsmodell ist in mehrfacher Hinsicht genial:
1. Datenkollekte – Problemloser kann man von Kunden keine Daten bekommen, denn die sind ja notwendig, um erfolgreich beraten zu können.
2. Kundenbindung – Aufbau eines sog. monopolistischer Bereich –

3. Honorierung durch Hersteller und Nachfrager – Curated shopping – die Doppelverdiener
4. Virtuelle Marken werden real, quasi anfassbar und damit glaubwürdiger und vertrauensvoller – was absolut wichtig, eigentlich der wichtigste Punkt überhaupt
5. Da neu – kostenlose PR und Bekanntheit

Momentan ist Curated Shopping noch weitgehend auf Fashion konzentriert. Curated Shopping-Unternehmen schalten sich zwischen Hersteller und Konsument – sind also quasi neutral. Die Neutralität ist aber nicht so ausschlaggebend, so dass man sich gut vorstellen kann, dass auch die Markenhersteller Curated Shopping anbieten – wie sie auch Marken-Stores oder Outlet-Stores betreiben, die ja auch akzeptiert werden.

Auch die Reduktion auf Fashion muss aber keineswegs so sein.
So bietet z. B. die ZertiCars GmbH, Köln mit Erfolg Curated Shopping beim Gebrauchtwagenkauf an:

Und nur Fahrzeuge, die alles bestanden haben, werden dem Kunden angeboten. Auf Wunsch werden auch
• die Preisverhandlungen mit dem Verkäufer geführt und
• das Auto wird dem Kunden mit Wunschkennzeichen vor die Tür gestellt.

Und so wie bei ZertiCars kann man sich vorstellen, dass bei allen Produkten, die mit großer Kaufunsicherheit einhergehen, betreutes Einkaufen ein Riesenmarkt für die Anbieter solcher Produkte und Leistungen sein kann.

Die Kaufbegleitung genießt Vertrauen, verringert Unsicherheit und bestätigt darin, die richtige Kaufentscheidung getroffen zu haben.

Wäre Curated Shopping nicht auch etwas für Ihre Marke? Wir unterstützen Sie gerne!

www.alh.de 

Das Video dazu gibt es auf Youtube oder Vimeo zu sehen.

Prof. Dr. Wilfried Leven, 11.10.2015

Zurück