Videothek

Data Storytellung, das etwas andere Big Data

11.06.2017

Bei einem Gespräch kam die Rede darauf, welcher Anbieter die jeweils aktuellste Routenplanung hätte. Eindeutige Antwort: Google. Eindeutige Begründung: Die haben die meisten Handys draußen und können aus deren Bewegungsdaten die Verkehrsdichte voraussagen.

Völlig selbstverständlich wird akzeptiert, dass das Smartphone ständig Daten sendet. Und die Datenweitergabe wird nicht nur akzeptiert, sondern aktiv betrieben, z.B. in sozialen Netzwerken.

Aber Data Storytelling geht darüber hinaus. Wussten Sie, dass Ihr Handy mehr als 20 Sensoren besitzt, die ständig senden und ständig ganz viel über Sie erzählen? Ein kontinuierlicher Datenstrom beschreibt Ihr Leben bis hin zu den intimsten Momenten, denn auch dann liegt das Handy nicht weit weg und der Fitnesstracker bleibt am Handgelenk.

Mehr als 20 Sensoren, was senden die?

Zurück