News

Wie nachhaltig ist Ihre Marke?

06.11.2015

Die globalen Umwelt-, Klima- und politischen Veränderungen bewirken auch eine zunehmende Verunsicherung im Konsumverhalten. Verbraucher suchen nach Orientierungspunkten, nach Verlässlichkeit und Beständigkeit. Also nach genau dem, was Marken vom Ursprung her bieten – neben der Funktion der Selbstverwirklichung.

 

Marken können genau die angesprochenen Orientierungspunkte bieten, sie können Verlässlichkeit ausstrahlen und Beständigkeit in einer sich immer dynamischer verändernden Welt bieten.

Wenn, ja wenn sie sich auch (nicht ausschließlich) den Bedürfnissen der Nachfrager entsprechend verhalten. Und diese Bedürfnisse sind immer mehr durch Nachhaltigkeit geprägt: Nachhaltigkeit in den Rohstoffen, in der Produktion, im Umgang mit Mitarbeitern und Zulieferern und natürlich gegenüber den Kunden, Stakeholdern und der Öffentlichkeit. Und Marken müssen Zukunftsverantwortung widerspiegeln.

Wie nachhaltig Marken sind, wird durch die neue Transparenz in den Social Networks und durch Websites wie UTOPIA, NACHHALTIGLEBEN oder viele andere für jeden sichtbar aufgedeckt. „Fehlverhalten“ wird gnadenlos angeprangert. Lippenbekenntnisse werden kompromisslos abgestraft. Nachhaltigkeit ist die Forderung, die es einzulösen gilt.

Markenführung muss „serious brands“ etablieren, deren Markencharakter sich auch Nachhaltigkeit beinhaltet. Diesen Mehrwert von Marken honorieren Verbraucher nicht nur mit mehr Geld, sondern mit einem zunehmenden Maß an Markenidentifikation und Markenverehrung. Das beweisen auch Studien, die Marken wie HIPP, Miele oder dm-Drogeriemärkten Spitzenpositionen im Ranking der Markenmehrwerte aufgrund ihrer seit langem betriebenen Nachhaltigkeitsstrategien einnehmen (Facit Group / Serviceplan 2013).

 

Nachhaltigkeit ist also nicht nur Notwendigkeit, sondern auch eine Riesenchance! Strategisch integriert entfaltet die Marke dann zusätzliche Kraft und vermag nicht nur den Umsatz sondern auch die Wertschätzung der Marke nachhaltig zu stärken. Von dem Differenzierungspotenzial einmal abgesehen.

Den Film dazu gibt es: www.brand-energizing.de oder auf Youtube

 

 

 

Zurück